Calocedrus decurrens (TORREY) FLORIN und Austrocedrus chilensis (D. DON) PIC. SERM. & BIZZARRI

Calocedrus decurrens (TORREY) FLORIN und Austrocedrus chilensis (D. DON) PIC. SERM. & BIZZARRI ISBN 978-3-537-87669-0

Bettina Uhlig
Calocedrus decurrens (TORREY) FLORIN und Austrocedrus chilensis (D. DON) PIC. SERM. & BIZZARRI.
Ein pflanzengeographischer und ökologischer Vergleich zweier Reliktconiferen in den nord- und südamerikanischen Winterregen-Subtropen.

E. Ferger Verlag, Bergisch Gladbach: 2008

Bonner Geographische Abhandlungen, Heft Nr. 119
Hrsg. d. Reihe: Geographisches Institut der Universität Bonn

281 Seiten, mit 59 Tabellen und 34 Abbildungen, 22 Tafeln und 33 Profilen sowie 2 Beilagen und einer Materialband-CD-ROM
Preis: 25,00 €

In den Warenkorb legen

Der bihemispärische, ökologische und pflanzengeographische Vergleich der physiognomisch sehr ähnlichen Zypressengewächse Calocedrus decurrens (TORREY) FLORIN und Austrocedrus chilensis (D. DON) PIC. SERM. & BIZZARRI in den Kordillerenlandschaften der nord- bzw. südamerikanischen Westseite möchte einen Beitrag zum Verständnis großräumiger, ökologischer Zusammenhänge liefern. Die Verbreitungsgebiete beider Reliktconiferen reichen mit auffallend ähnlichen Arealformen vom äquatorwärtigen Rande der Subtropen bis in die kühlgemäßigten Außertropen.

Die Untersuchung zu Verbreitung und Standortansprüchen von Calocedrus decurrens und Austrocedrus chilensis zeigt, dass beide Zypressengewächse (Cupressaceae GRAY) in auffallend ähnlicher Art und Weise an ein bestimmtes Wirkungsgefüge von in erster Linie klimatischen Bedingungen sowie topographischen, geologischen und edaphischen Faktoren gebunden sind. Der Vergleich der jeweiligen Ökofaktoren und die Gegenüberstellung der einander entsprechenden Teilareale bzw. Arealränder beider Coniferen führen zu der Erkenntnis, dass an a l l e n Standorten – ungeachtet der unterschiedlichen floristischen Verhältnisse bzw. Wald- und Coniferenfloren – ein stets ä h n l i c h e s komplexes Zusammenspiel von Klima, Topographie, Ausgangsgestein, Boden und Vegetation herrscht.