Die reliefabhängige Schneedeckenverteilung im Hochgebirge

Die reliefabhängige Schneedeckenverteilung im Hochgebirge ISBN 978-3-931-21937-6

Susanne Schmidt
Die reliefabhängige Schneedeckenverteilung im Hochgebirge – ein multiskaliger Methodenverbund am Beispiel des Lötschentals (Schweiz)
E. Ferger Verlag, Bergisch Gladbach: 2009

Bonner Geographische Abhandlungen, Heft Nr. 123
Hrsg. d. Reihe: Geographisches Institut der Universität Bonn

166 Seiten, mit 34 Tabellen, 5 Fotos und 53 Abbildungen sowie 2 Farbbeilagen
Preis: 23,00 €

In den Warenkorb legen

Das Verteilungsmuster der Schneedecke im Hochgebirge steuert maßgeblich das ökosystemare Prozessgeschehen, sodass dessen Erfassung für weitergehende Analysen und ökosystemare Systemverständnisse unabdingbar ist. Dieses Muster kann mit den bisherigen Erhebungsmethoden der Fernerkundung mittels Satelliten- oder Lufbildern nicht erfasst werden. Daher wurde die Schneedeckenverteilung mithilfe eines multiskaligen, kombinierten Ansatzes, bestehend aus mikroskaligen Punktmessungen und mesoskaligen terrestrischen Gegenhangphotos bestimmt und deren Einfluss des Reliefs auf diese analysiert.